Stangerbad (Hydroelektrisches Vollbad)

Benannt nach dem Gerbermeister Heinrich Stanger.

Methode:
Hier wird die Leitfähigkeit des Wassers genutzt. Die Strommengen sind so gering, dass schädliche Nebenwirkungen ausgeschlossen sind (jedoch darf sich weder am noch im Körper Metall befinden).
Der Strom bewirkt eine Erweiterung der Gefäße und kann großflächiger angewandt werden als in der Elektrotherapie.

UnterwassermassageBehandlungsziel:
Schmerzlinderung, Muskelentspannung.

Indikation:

  • Spastiken
  • Paresen
  • Durchblutungsstörungen
  • Rheuma
  • Ischias
  • Morbus Bechterew
  • Spondylarthrosen
 
 
Facebook